Menüvorschlag für eine ausgewogene Dinner-Party

Print
Menüvorschlag für eine ausgewogene Dinner-Party

Menüvorschlag für sechs Personen

– Humus mit rohem Gemüse und weißen Bohnen
– Grüner gemischter Salat mit frischen Kräutern, Fenchel, Orangen und Zitronen-Vinaigrette
– Schmorhühnchen mit Gemüse
– Frische Beeren mit Balsamico-Glasur und Ahornsirup-Mandeljogurt

Vorspeise: Humus mit rohem Gemüse und weißen Bohnen

Dieses Humus besteht aus Cannellini-Bohnen, die leicht im Geschmack und sehr zart sind, was eine sehr glatte Konsistenz ergibt. Ich intensiviere den Geschmack immer gern mit viel Zitrone und Knoblauch.

Zutaten:

  • 2 Dosen (425 g) Cannellini-Bohnen oder kleine weiße Bohnen
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • 4 Knoblauchzehen, leicht mit dem Messer zerdrückt
  • Saft einer Zitrone
  • Einige frische Basilikumblätter
  • ¾ Teelöffel Salz bzw. nach Geschmack
  • Frisch gemahlener Pfeffer

Frisches Gemüse zum Dippen: Gurkenwürfel, Karotten, Paprikaschoten, Kirschtomaten, Stangensellerie, leicht gedünsteter Stangenspargel, Brokkoliröschen

Zubereitung:

Bohnen abtropfen lassen, und kaltem Wasser abspülen und gründlich trocknen. Geben Sie Bohnen, Olivenöl, Knoblauch, Zitronensaft, Basilikum, Salz und Pfeffer in den Mixer oder die Küchenmaschine. Gründlich mixen, bis die Konsistenz sehr glatt ist. Mit Gemüse zum Dippen servieren.

Hinweis: Um das Humus ansprechend zu präsentieren, serviere ich es gern in einer Schale aus einem kleinen, ausgehöhlten Rotkohl (Sie können auch eine Paprikaschote nehmen). Stellen Sie die Rotkohl-Schale in die Mitte Ihres Serviertabletts und arrangieren Sie das Gemüse im Kreis darum herum.

Grüner gemischter Salat mit frischen Kräutern, Fenchel und Orangen und Zitronen-Vinaigrette

Der übliche Salat besteht normalerweise aus gemischtem grünem Salat mit Dressing. Aber wenn Sie ihn mit ein paar ungewöhnlichen Zutaten ergänzen – mit frischem Dill, geraspelter Fenchel und ein paar Orangenscheiben – dann eignet er sich für jede Dinner-Party.

Zutaten:
Für das Dressing:

  • 80 ml natives Olivenöl
  • 3 Esslöffel frischer Zitronensaft
  • 1 Teelöffel Zucker, Honig oder Agavendicksaft
  • 1 Teelöffel körniger Senf
  • Salz und frisch gemahlenen Pfeffer nach Geschmack

Für den Salat:

  • 350 g gemischte Salatherzen und Salate (versuchen Sie, Farben und Konsistenz zu mischen – Blattsalat, Kohl, Spinat und Radicchio). Waschen und trocknen Sie die Salate und stellen Sie sie mehrere Stunden im Voraus kalt, damit die Blätter so frisch wie möglich bleiben
  • 2 Knollen Fenchel – entfernen Sie die Spitzen und schneiden Sie sie quer zum Faserverlauf in papierdünne Scheiben
  • 2 frische Orangen, geschält, halbiert und in dünne Scheiben geschnitten
  • 1 Esslöffel frische Dillblätter

Zubereitung:

Geben Sie alle Zutaten für das Dressing in eine Salatschüssel, die groß genug ist für die ganzen Salate und verrühren Sie sie gründlich mit einem Löffel oder Schneebesen. Geben Sie alle Salate, den geraspelten Fenchel, die Orangenscheiben und den Dill dazu. Gründlich mischen und sofort servieren.

Schmorhühnchen mit Gemüse

Hühnchen in Weißweinsauce schmeckt „schick“ – ist aber leicht zuzubereiten. Ich bevorzuge Weißwein für dieses Gericht, Sie können aber auch Rotwein verwenden. Und ich ergänze dieses Gericht gern mit Unmengen Gemüse, so dass es eine volle Mahlzeit ist. Es sieht am schönsten aus, wenn Sie es in weiten, flachen Schalen servieren.

Zutaten:

  • 6 Hühnerbrusthälften, mit Knochen, ohne Haut
  • 60 g Tasse Mehl
  • 1 Teelöffel Salz
  • ½ Teelöffel schwarzer Pfeffer
  • ½ Teelöffel Paprika
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • 12 Karotten, geschält, längs halbiert und in ca. 5 cm lange Stücke geschnitten
  • 1 Zwiebel, geschält, halbiert und in dünne Scheiben geschnitten
  • 4 Stangen Sellerie, in ca. 5 cm lange Stücke geschnitten
  • 2 Stangen Lauch, nur den weißen Teil, in ca. 2,5 cm lange Stücke geschnitten
  • 12 große weiße oder braune Champignons, geviertelt
  • 1 Schalotte, geschält und grob gewürfelt
  • 500 ml Geflügelfond
  • 1 Esslöffel gehackter frischer Estragon
  • 15 g gehackte glatte Petersilie

Zubereitung:

Hühnerbrüste mit Küchenpapier trockentupfen. Jede Brusthälfte in zwei Teile teilen. In einer mittelgroßen Schale Mehl, Salz, Pfeffer und Paprika vermengen. Olivenöl bei mittlerer Hitze in einem großen Schmortopf erhitzen. Die Brusthälften gründlich in der Mehlmischung wälzen, dann einzeln auf jeder Seite anbraten (wenn Sie die Hühnchenteile zusammen anbraten, werden sie nicht braun). Hühnchen aus dem Schmortopf nehmen und beiseitestellen.

Geben Sie jetzt Karotten, Zwiebeln, Sellerie, Lauch, Champignons und Schalotten in den Schmortopf. Unter Rühren 5 – 7 Minuten andünsten, damit sie weich werden. Geflügelfond und Weißwein dazugeben. Bringen Sie die Flüssigkeit zum Kochen, lassen sie sie kochen und rühren Sie um, damit sich alles vom Boden des Schmortopfs löst. Estragon dazugeben und dann die Hühnchenteile oben auf das Gemüse geben. Temperatur auf mittel bis niedrig reduzieren, Schmortopf zudecken und 45 Minuten leise köcheln lassen. Gelegentlich umrühren, bis das Hühnchen durchgegart ist. Mit frischer Petersilie dekorieren.

Frische Beeren mit Balsamico-Glasur und Ahornsirup-Mandeljogurt

Dieses Dessert ist einfach, aber ausdrucksstark. Vertrauen Sie mir mit dem Balsamico – sein Geschmack ist nicht so stark wie bei einem anderen Essig und wenn man ihn mit etwas Zucker zu Sirup einkocht, betont er die Süße der Früchte. Wenn keine frischen Beeren zu haben sind, können Sie einfach tiefgekühlte Beeren auftauen. Das Rezept ist auch mit Pfirsichen sehr gut.

Zutaten:

  • 240 ml Balsamico-Essig
  • 4 Esslöffel brauner Zucker
  • 6 Tassen frische gemischte Beeren
  • 450 g fettarmer griechischer Naturjogurt
  • 60 ml Ahornsirup
  • ½ Teelöffel Mandelextrakt
  • feingehackte Schale einer Zitrone

Zubereitung:

In einem kleinen Stieltopf den Balsamico-Essig mit dem braunen Zucker vermengen. Bei mittlerer Hitze zum Köcheln bringen, dann Hitze herunterschalten und etwa 20 Minuten leise köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren, bis die Mischung etwa auf die Hälfte reduziert ist. Die Konsistenz sollte sirupartig sein. Geben Sie die Balsamico-Glasur in eine kleine Schale und stellen Sie sie zum Abkühlen bei Raumtemperatur beiseite. Kann im Voraus zubereitet werden.
Rühren Sie den Jogurt, Ahornsirup und Mandelextrakt vorsichtig zusammen. Sie können dies ein paar Stunden im Voraus tun und im Kühlschrank aufbewahren. Teilen Sie kurz vor dem Servieren das Obst auf sechs Servierteller auf. Träufeln Sie die Balsamico-Glasur über die Beeren und geben Sie dann den Ahornsirup-Mandeljogurt darüber. Zitronenschale darüber geben und servieren.

Autorin: Susan Bowerman ist Direktorin für Ernährungsschulungen von HERBALIFE. Susan ist zertifizierte Diätetikerin und staatlich geprüfte Expertin für Sporternährung.

 

de-DE | 24.04.2018 07:28:18 | NAMP2HLASPX02