This site uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies. Find out more here »

Wir haben unsere Datenschutzerklärung aktualisiert. Hier klicken um sie anzusehen.

Wie die richtige Ernährung zu geistiger Zufriedenheit beiträgt

Print
food_article_100

Übersprungene oder unausgewogene Mahlzeiten und mangelnde Flüssigkeitszufuhr können Ihre mentale Energie und Konzentrationsfähigkeit einfach auslöschen. (Und denken Sie daran, dass auch ausreichend Schlaf und Erholung Bestandteile dieser Gleichung sind.)

Was ist mentale Energie?

Sie umfasst sowohl Ihre allgemeine Stimmung und Motivation wie auch Ihre Aufmerksamkeit und Konzentrationsfähigkeit. Wenn Ihre geistige Maschinerie beschleunigt, bestehen gute Chancen, dass dies etwas mit der Ernährung zu tun hat. Deshalb hier ein paar Gedanken, an denen Sie „zu kauen“ haben.

Was soll man essen, um die mentale Energie den ganzen Tag über aufrechtzuerhalten?

Essen Sie die richtigen Kohlenhydrate

Glukose wird aus den Kohlenhydraten in der Ernährung gezogen. Nachdem sie im Verdauungsprozess aufgebrochen wurden, gelangen die Kohlenhydrate als Glukose (oder ‚Blutzucker‘) in den Blutkreislauf und versorgen das Gehirn mit Energie. Da das Gehirn unaufhörlich tätig ist, beansprucht es sehr viel Energie und muss permanent mit Brennstoff versorgt werden. Halten Sie sich deshalb vor allem an Kohlenhydrate aus Obst, Gemüse und Vollkornprodukten, damit Ihr Gehirn die Nährstoffe bekommt, die es benötigt. Diese sehr ballaststoffreichen Nahrungsmittel werden nur langsam verdaut, so dass die Glukose nur allmählich im System freigesetzt wird. Im Gegensatz dazu wird eine an verarbeiteten Kohlenhydraten (wie sie in stärke- und zuckerhaltigen Nahrungsmitteln vorkommen) reiche Mahlzeit relativ schnell verdaut, was zu einem schnellen Anstieg des Blutzuckerspiegels führen kann, häufig gefolgt von einem ebenso schnellen Absinken. Dieser „Absturz“ des Blutzuckers kann dazu führen, dass Sie sich geistig träge fühlen.

Führen Sie Ihrem Gehirn regelmäßig Energie zu

Da das Gehirn einen kontinuierlichen Glukose-Lieferanten braucht, ist es wichtig, den Tag über in regelmäßigen Abständen etwas zu essen, damit Ihre mentale Energie nicht allzu stark absinkt. Sie sollten alle 3-4 Stunden eine kleinere Mahlzeit bzw. einen Snack zu sich nehmen.

Beginnen Sie den Tag mit einem Frühstück

Über die Bedeutung des Frühstücks lässt sich sehr viel sagen, und Ihrem Gehirn Kraft zu geben, ist nur ein weiterer Grund, den Tag mit einer Mahlzeit zu beginnen. Auch im Schlaf arbeitet das Gehirn, so dass die Energievorräte am Morgen ziemlich abgebaut sind. Tun Sie Ihrem Gehirn einen Gefallen und beginnen Sie den Tag mit einem gut ausgewogenen Frühstück, das die essenziellen Makro- und Mikronährstoffe enthält.

HERBALIFE-Produktempfehlung: Starten Sie den Tag mit einem köstlichen, ausgewogenen Formula 1-Shake. Wählen Sie zwischen 8 verschiedenen Geschmacksrichtungen. Jetzt neu: Formula 1 Minze-Schokolade. Ideal für einen erfrischenden Start in den Tag.

Decken Sie Ihren Proteinbedarf

Auch wenn das Gehirn seine Energie nicht direkt aus Protein bezieht, braucht es doch Aminosäuren – und diese stammen aus dem Protein, das Sie zu sich nehmen. Als Empfehlung gilt, bis zu 30 % Ihrer täglichen Kalorienzufuhr durch Protein aufzunehmen. Achten Sie also deshalb darauf, täglich Proteine aus Geflügel, Fisch, Milchprodukten, Nüssen und Bohnen zu bekommen, damit Ihr Körper seine optimale Leistungsfähigkeit behält. ‚Vollständige‘ Proteine sind am besten, die sich zum Beispiel in Sojaprotein finden.

HERBALIFE-Produktempfehlung: Genießen Sie den Protein-Getränkemix als leckeren, kalorienkontrollierten, proteinreichen Snack oder mischen Sie es in Ihren Shake, um ein cremiges Getränk zu erhalten.

Trinken Sie genug

Leichter Flüssigkeitsmangel kann die Aufmerksamkeit und die Konzentrationsfähigkeit reduzieren, und wenn Sie erst Durst verspüren, ist Ihre mentale Energie bereits ziemlich beeinträchtigt. Wasser und Tee sind immer eine gute Wahl und tragen zur Deckung des täglichen Flüssigkeitsbedarfs bei. Koffeinhaltige Getränke können Konzentrationsvermögen und Aufmerksamkeit unterstützen – aber seien Sie vorsichtig. Sie sollten auf keinen Fall das Essen vergessen und sich nur auf Koffein verlassen, um tagsüber fit zu bleiben. Sie müssen sich angemessen mit Flüssigkeit versorgen und richtig ernähren. Und kontrollieren Sie unbedingt auch Ihre Reaktion auf Koffein. Wenn es Sie nervös macht oder Sie nachts lange wachliegen, sollten Sie Ihre Koffeinzufuhr reduzieren.

HERBALIFE-Produktempfehlung: Eine gute Alternative zu kalorienreichen, zuckerhaltigen Getränken ist das kalorienarme Aloe Vera Getränkekonzentrat. Es gibt dem Wasser einen erfrischenden Geschmack. Original mit leichtem Zitronenaroma oder in der Geschmacksrichtung Mango zu genießen.

Autorin: Susan Bowerman ist Direktorin für Ernährungsschulungen von HERBALIFE. Susan ist zertifizierte Diätetikerin und staatlich geprüfte Expertin für Sporternährung.

de-DE | 21.07.2018 14:31:41 | NAMP2HLASPX01